Pfingsthockey 2019: Gewinne freien Eintritt!

Festzelt – steht.
Zeltplatz – platzt.
Spielfelder – gezeichnet.
Bierkrone – gezapft.
Grill – angeheizt.
Staff – rotiert.
Lunge – gereizt.
Wetter – kalibriert.

Schreib uns ein paar weitere Reime und gewinne freien Eintritt zu unsrer großen Turnierfete Samstag und Sonntag Abend! Einfach kommentieren – wir wählen die kreativsten Poeten aus und melden uns bei euch!

Samstag: Mama Lauda und The Kendeens
Sonntag: Tanzanstalt Dr. Ernst und Lässsig

TSG – FT Freiburg 4:3

Im letzten Spiel der Saison lieferten sich die Bruchsaler Herren ein Duell auf Augenhöhe mit dem FT Freiburg. Hart umkämpft und mit spielbestimmenden Phasen auf beiden Seiten.

Das glücklichere Händchen Bewies letztlich Bruchsal mit dem Siegtor zum 4:3 in der vorletzten Minute durch H. Schönig nach einem der zahlreichen schnellen Konter eines Spiels mit vielen kräfteraubenden Dribblings und Hundekurven.

V.l.n.r.: F. Gack, M. Kirschner, N. Held, S. Hochscheidt, S. Held, H. Schönig, M. Janzon, P. Ferlitz

Trainer Held gratulierte dem Team anschließend zum 3. Tabellenplatz und somit zu einer erfolgreichen Hallensaison und lässt mit einem „Nun geht’s an die Feldrunde. Geil!“ die unverhohlene Vorfreude durchblicken mit der die Herren die Halle vorerst hinter sich lassen.

TSG – MHC 4:2

„Etwas für Jung und Alt“ war das vorletzte Pflichtspiel der Herren in der VL4-Hallenrunde für Publikum und Spieler. Der MHC lief mit einer gemischten Garde aus erfahrenen und jungen Spielern auf. Dieser Mix sorgte zwar mit einem taktisch durchdachten Wechsel zw. Zweier- und Dreieraufbau für die frühe Führung, konnte letztlich aber gegen die gleich vierfach zündende Offensivgranate N. Held keine nachhaltige Wirkung zeigen.

Die TSG verbucht gegen den MHC mit 4:2 einen weiteren sehenswerten Sieg und festigt ihren stabilen Platz im Mittelfeld der Tabelle.