Erster Auftritt der B-Mädchen

Am  26. Januar 2011 starteten die Bruchsaler B-Mädchen in Bietigheim  in ihre erste reguläre Saison.
Gegenüber dem Modus der Mini-Vorbereitungsspiele standen nun anstatt vier Tore nur noch deren zwei auf dem Feld. Außerdem bestand die Mannschaft aus 5 Feldspielerinnen anstatt 4 .

Premiere war zusätzlich auch die Präsenz zweier Torleute auf der Spielfläche, so dass erstmalig  die Bruchsaler Keeperin,  Desiree Landwermeyer, das Trikot mit den Torwartschienen tauschte. Das Trainerteam, Marinda Doppegitter und Jürgen Langhauser, zeigten sich begeistert über die Leistung der Debütantin, welche das Tor sehr gut behütete.
Die vier Spiele gegen die beiden Teams aus Heilbronn,  aus Ulm und aus Aalen gingen trotzdem verloren. Fast erwartungsgemäß;  der erste Spieltag auf dem „richtigen“  Hockeyfeld reichte nicht aus, die neue Spielweise umzusetzen und sich mit dem neuen System zurechtzufinden.

Das Trainerteam zeigte sich jedoch äußerst zufrieden und attestierte ihrer  Mannschaft, viel Kampfgeist und eine starke Motivation.  „Es wird jetzt schon deutlich, dass sich diese Mannschaft bei den nächsten Turnieren beweisen wird; sie haben alle sehr engagiert und gut gespielt. Es war für die 11 Mädchen aber durch das ständige Wechseln
schwierig, sich im Spiel reinzufinden“, bemerkte Marinda Doppegitter.
Jürgen Langhauser zeigte sich dahingehend optimistisch, dass
er sich jetzt schon auf die kommenden Turniere freue,  wo diese Mannschaft bestimmt die ersten Punkte einfahren
werde. Die Erwartungen für die kommende Feldrunde sind damit gut, die Mannschaft habe Potential.
Das nächste Hallenturnier findet am 12. Februar 2011 in Offenburg statt.
Ob das junge Team die ersten Punkte verbuchen kann, ist noch ungewiss. Fest steht, dass der Spieltag – wie immer – bei McDonalds beendet wird, sozusagen: „traditionell“.

Mädchen A – ein Saisonabschlussbericht

Die seit ca. einem Jahr neuformierten MäA haben erste Spielerfahrungen in der letzten Hallenrunde sammeln können. Trotz Niederlagen gegen gut und langjährig eingespielte gegnerische Mannschaften war ein stetiger Leistungszuwachs vom ersten Freundschaftsturnier in Karlsruhe im November 2010 bis hin zum letzten Spieltag am 30.1.2011 erkennbar.  Am Anfang noch kaum vorhandene taktische Aufstellungen konnten in den letzten Spielen gezeigt werden. Auch die Niederlagen fielen infolgedessen viel niedriger aus. Weiterlesen

Glücklos in Bietigheim

Die B-Jugend beendete in Bietigheim die Hallensaison mit
drei Niederlagen. Während die Bruchsaler gegen  den Bietigheimer HTC 0:3 und gegen den VfB Stuttgart 0:7 deutlich das Nachsehen hatten, ging unglücklich auch die Partie gegen den HC Tübingen (1:2 ) verloren.

TSG-Nachwuchs mit Kantersieg

Bruchsals Hockey-Nachwuchs hat am vorletzten Spieltag der Saison einen kleinen Sprung aus dem Tabellenkeller geschafft. Das Team von Simon Held schlug den TSV Ludwigsburg verdient mit 6:3 und tauschte mit den Schwaben die Plätze in der Tabelle. Für die nun sechstplatzierte TSG trafen Laurits, Janis, David S., Daniel, Fredi und David H. Hektisch wurde es in der Schlussphase, als Bruchsal zwei mal Gelb kassierte und den Vorsprung in Unterzahl verteidigen musste. Am letzten Spieltag der Saison hat die Jugend B gegen den Mannheimer nun sogar die Möglichkeit auf Platz 5 zu rutschen.